„Kinder helfen Kindern“ - Der Kreis Böblingen packt Päckchen

Es sind zwar noch ein paar Tage bis Weihnachten, doch die Vorbereitungen für den Weihnachtspäckchenkonvoi von Round Table gehen jetzt in die heiße Phase. Im Kreis Böblingen hieß es daher in Familien, Kitas und Grundschulen: Päckchen packen unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“. Mit auf die Reise gehen diesmal stolze 1.399 Geschenke, die Kinder aus dem Kreis gepackt haben.

Sagenhafte 1.399 Päckchen aus dem Kreis Böblingen werden am 01. Dezember an Bord des diesjährigen Weihnachtspäckchenkonvoi auf die Reise gehen. Am Samstagmorgen haben Ehrenamtler des Serviceclubs Round Table 129 Böblingen / Sindelfingen und viele weitere Helfer einen Laster des Konvois vorbereitet.

In einer großen Halle der CMS Strassendienst GmbH in Stuttgart Möhringen stapeln sich die Geschenke, die unter anderem in Kindergärten, Grundschulen oder bei Unternehmen aus dem Kreis gesammelt wurden. Fein säuberlich werden sie danach sortiert, ob sie für Mädchen oder Jungen gedacht sind und dabei auch, ob die jungen Empfänger im Kindergarten-, Grundschul-Alter oder bereits Teenager sind. Die Tausenden hübsch verpackten Geschenke kommen dann „sortenrein“ in größere Kartons, werden akribisch beschriftet, auf Euro-Paletten gestapelt und fein säuberlich mit Folie umwickelt um dann später auf einen Sattelschlepper geladen zu werden.

Das Ziel der Weihnachtspäckchen? Ländliche und entlegene Gegenden in Rumänien, Moldawien, Ukraine und Bulgarien. Dort bescheren die hier gepackten Weihnachtspäckchen bedürftigen Kindern in Kranken- und Waisenhäusern, Kindergärten und Kliniken eine ganz besondere Weihnachtsüberraschung.

Die Idee der Aktion? „Kinder helfen Kindern“. Die Kinder haben sich aktiv und bewusst an den Päckchen beteiligt. Dafür schenken sie ein gut erhaltenes, funktionsfähiges Spielzeug von sich. Denn kurz vor Weihnachten freut sich jedes Kind schon auf seine Weihnachtsgeschenke. Aber an den Schulen und Kindergärten die uns kennen ist das anders: Hier packen Kinder Geschenke! Denn sie wollen nicht nur beschenkt werden, sie wollen auch andere Kinder beschenken, denen es nicht so gut geht.

Alle Helfer des Konvois sind rein ehrenamtlich im Einsatz. Selbst die Mitfahrer zahlen eine Kostenpauschale aus eigener Tasche für Verpflegung und Unterkunft in den Zielorten und die Fahrzeuge werden von Unterstützern zur Verfügung gestellt. So können die Päckchen mit einem Unkostenbeitrag von nur 2 EUR ans Ziel transportiert werden.

Herzlichen Dank, allen Unterstützern und teilnehmenden Organisationen – das Ergebnis ist mehr als großartig.